• Antonia Buchmann

Tipps und Tricks zur Hochzeit

Die perfekte Hochzeit... ob es sie gibt? Was ist schon perfekt im Leben?

Wir haben auf alle Fälle ein paar Tipps für euch, wie eure Hochzeit auf jeden Fall fotografisch richtig gut gelingen kann. Denn natürlich sind da nicht nur wir als Fotografen gefragt. Also los geht's!


Blütenkonfetti, Reis und Seifenblasen

Das Brautpaar mit Reis zu bewerfen ist ein bekannter Brauch, ursprünglich aus Asien stammend. Als Symbol für Leben und Fruchtbarkeit hat man Hierzulande auch erst mit Weizen und Roggen geworfen, doch der Reis setzte sich durch. Tatsächlich ist dies aber nicht überall erlaubt. Umso besser, dass es einige Alternativen gibt, die sich hervorragend machen vor der Kamera.

Also wünscht euch von euren Gästen ganz ausdrücklich fliegende Deko. Egal ob nach der Trauung, beim Baumstamm sägen oder beim Sektempfang...glitzernde Seifenblasen, bunte Blütenblätter und Gräser sorgen für das ganz besondere Etwas. Umso länger in der Luft, desto mehr Zeit haben wir zum Einfangen eurer Momente. Deshalb sind Seifenblasen unser persönlicher Favorit. Wir empfehlen euch ganz pragmatisch eine Seifenblasen-Pistole, nicht das eure Gäste durch das viele Pusten vorzeitig aussteigen müssen.

Konfetti-Kanonen und Luftschlangen sind mit Vorsicht zu genießen. Uns Fotografen bleibt nämlich nur ein sehr kurzes Zeitfenster zum Knipsen. Im Sinne der Nachhaltigkeit muss am Ende auch jemand aufräumen - deshalb entscheidet euch doch gleich für ökologisches Konfetti wie Blüten oder Samen.


Eure Gäste und Trauzeugen sind im Falle von geplanten Überraschungen wichtige Kontaktpersonen für uns. Uns einzuweihen ist gar nicht so verkehrt, damit wir immer zur rechten Zeit am rechten Ort sind. Also gebt unsere Kontaktdaten doch einfach an eure Trauzeugen weiter, so dass sie sich bei uns melden können. Wir sagen ganz bestimmt nichts weiter.


Slow motion, please

Auch für Trauung und Paarshooting gilt: je langsamer ihr euch bewegt, desto mehr Zeit bleibt uns, euch aus verschiedenen Perspektiven abzulichten. Ihr sollt keinesfalls in festgelegten Positionen verharren, denn dann beginnt die Authentizität zu leiden. Nehmt euch bei allem einfach einen Moment mehr Zeit - beim Anstecken der Ringe, beim durch die Haare streicheln oder beim Richten der Fliege des Bräutigams. Küsst euch wie in euren Lieblingsliebesfilmen, eure Gäste werden es lieben, ihr werdet es lieben.



Authentisch - unser Zauberwort

Das Wort "authentisch" wird heutzutage gern mal etwas leichtfertig genutzt. Denn authentisch zu sein ist gar nicht so einfach, wenn zwei Kameras auf euch gerichtet werden. Wir wissen, wie ihr euch fühlt, denn wir hassen es auch vor der Linse zu stehen. Wir unterstützen euch aber eine peinlich berührte Stimmung im Paarshooting können auch wir nicht wirklich retten.

Macht euch vorher klar, was ihr euch vorstellt. Wir sprechen dies bereits im gemeinsamen Kennenlern- und Planungsgespräch an. Lasst euch inspirieren von Instagram, Pinterest und Co. und findet Stile und Posen, die zu euch passen könnten. Posen oder Bildkompositionen nachzustellen ist nicht das Problem. Aber individuell werden eure Fotos durch die Blicke, die ihr wechselt und das Lächeln, das ihr euch schenkt. Wenn allerdings die ganze Zeit schamhaft gekichert wird, ist das vielleicht lustig, aber die Boho-Blogger-Bilder wie ihr sie auf Insta gesehen habt, bleiben dann eher aus.

Ihr müsst euch nicht die ganze Zeit abknutschen. Letztendlich entscheidet ihr, was ihr später auf den Bildern sehen möchtet. Bei einer Biker-Hochzeit sagen euch romantische und eng verschlungene Posen vielleicht weniger zu. Seid ihr als Paar eher beste Kumpels, fällt euch das gegenseitige Liebkosen vor der Kamera auch eher schwer. Unsere Paare erhalten außerdem einen weiterführenden Guide zur Vorbereitung dieses Tages, darin informieren wir über all die vielen Details die uns in den letzten Jahren deutlich geworden sind.


Deshalb:

Übt doch zu Hause einmal zusammen vor dem Spiegel. Manchen Paaren fällt das alles super leicht, manchen eher nicht. Wir helfen euch dabei, so dass ihr euch nicht verstellen müsst und einzigartige Hochzeitsbilder erhaltet.


Planung ist alles!

Eher: Planung ist gut, Paranoia ist schlecht.

Auch wir sind Fans von Protokollen und Absprachen. Ohne geht es selbstverständlich auch nicht. Für so einen Hochzeitstag muss man eine ganze Menge organisieren und terminieren. Einiges lässt sich im Vorfeld mit relativ wenig Aufwand abhaken.

Gruppenfotos beispielsweise lassen sich sehr einfach im Vorfeld koordinieren. Mit Hinweisen an die Einladung geheftet, könnt ihr eure Gäste direkt informieren, wann und wo sich positioniert werden muss und zu welcher Gruppe man gehört. Das lässt sich super einfach über Zahlen oder Bezeichnungen wie beispielsweise "Gruppe 1, Gruppe 2, ..." und "Gruppe Brautfamilie, Gruppe Herrengedeck, ..." regeln. So weiß jeder Bescheid und niemand muss warten, während die Gruppen dann live mühsam zusammengerufen werden müssen.


Wir lieben Portraits von Kindern und Familien. Im Rahmen des Paarshooting und während des ganzen Tages werden wir euch und eure Kids einige Male fotografisch einfangen. Trotzdem solltet ihr für eure Kinder immer eine Betreuung parat haben. Es gibt nichts Schlimmeres, als euch Beide gestresst während dem Paarshooting. Es ist euer Tag! Enge Vertraute sollten euch eure Kids speziell für die Bilder in reiner Zweisamkeit abnehmen können, so dass ihr rundum sorglos seid.

Für das Paarshooting solltet ihr 1 1/2 Stunden mit uns kalkulieren. Am besten seid ihr mit uns allein und eure Gäste sind bereits versorgt. Für verträumte Sommerbilder inklusive Sonnenuntergang bietet sich der späte Nachmittag oder frühe Abend an - je nach Saison. Habt zu jeder Etappe immer etwas zeitlichen Puffer. Nur so könnt ihr entspannt mit uns shooten. Und das ist uns super wichtig, denn Stress und schlechte Laune können wir im Nachhinein nicht retuschieren.

Kritisch wird es meistens dann, wenn jede Minute verplant wird, wenn man sich auf die Planung versteift und Abweichungen zum Desaster werden.


Unser Tipp: Gebt Teile der Planung ab. Es ist eurer Tag, ihr solltet euch feiern lassen. Dazu sind Trauzeugen doch da. Sprecht im Vorfeld alles Relevante gemeinsam ab und dann gebt die Zügel aus der Hand. Seid die Gäste auf eurer eigenen Party.


Selbst wenn was schief läuft - was soll's. Das ist doch das Besondere! In zwanzig Jahren beim Betrachten eurer Bilder werdet ihr darüber lachen, also fangt doch jetzt schon damit an.

Detailfotografie zur Hochzeit mit ROEPIX PHOTOGRAPHY

Smartphone weg!

Für uns tatsächlich am problematischsten sind Gäste, die selbst auch fotografieren möchten. Den Drang danach können wir durchaus nachvollziehen. Jedoch wird sich ohne Rücksicht ins Bild gedrängelt. Wir haben es dann um einiges schwerer, das Motiv ohne in die Luft gereckte Telefone zu erwischen. Wir empfehlen euch, bitte sensibilisiert eure Gäste zu diesem Thema. Drei, vier Fotos mit Smartphones drauf sind vielleicht noch ganz witzig, aber dann reicht es auch.


Liebe Gäste: Die meisten Hochzeitspaare teilen anschließend sogar alle Fotos mit euch. Wir wissen - ihr wollt sofort ein Bild, zum Versenden über die einschlägigen Netzwerke. Aber wir möchten bitte nicht weggeschubst werden, haben wir doch einen imens wichtigen Auftrag von euren Gastgebern erhalten. Gern koordinieren wir sogar Handyfotografen im Geschehen und machen nach Absprache Platz. Uns sollte jedoch der Vortritt gelassen werden. Vielleicht kann man das Telefon zu so einem Anlass auch einmal ausgeschaltet lassen. Ihr verpasst doch sonst das Wesentliche. Vielen Dank!

Freie Trauung mit Toni und Tobi von ROEPIX PHOTOGRAPHY

Und das war's auch schon.

Mit ein paar kleinen Kniffen kann man eine Menge rausholen. Das Meiste lässt sich unkompliziert in die notwendige Organisation mit einbeziehen mit kurzen Infos an Gäste direkt über die Einladung oder durch Absprachen mit den Trauzeugen, mit denen man ja sowie im Austausch ist. Wenn man weiß, worauf man achten kann, ist doch alles im Lot.

Und ihr seid ja nun bestens informiert!



Traurede in Nordhausen mit ROEPIX PHOTOGRAPHY



98 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen